© Peiline

0

Samira gewinnt Gold am Nachwuchswettkampf

 

Am vergangenen Samstag vom 9. April 2016 fand in der Turnhalle Lättenwiesen in Glattbrugg der diesjährige Nachwuchswettkampf vom Zürcher Turnverband in der Rhythmischen Gymnastik statt. Über 110 Gymnastinnen turnten in den Kategorien Jugend Einzel P1-P3 und in der Jugendgruppen Kategorie G1. Die RG Opfikon-Glattbrugg war mit 18 Gymnastinnen am Start und holten sich eine Goldmedaille und viele Top 10 Rangierungen.

 

Die Kategorie Jugend P1 zählt für unsere Gymnastinnen als eine der ersten Wettkämpfe. Die von 6-8 jährigen turnen eine Übung ohne Handgerät. In dieser Kategorie turnten ebenfalls Mädchen aus den Regionalen Leistungszentrum Zürich und Ost (Ostschweiz), dadurch darf man mit der Total von 45 Teilnehmerinnen auch stolz auf die Platzierungen von Jora Paroli (Jg. 08) 17. Rang und Celia Heisterkamp (Jg. 08) 20. Rang sein. Weitere Rangierung: Mahdiya Mahmood 35. Rang.

 

Gleichzeitig in dieser Kategorie, war auch die Kategorie P3. Samira Schütze (Jg. 05) turnte mit Reif und ohne Handgerät. Die kleinen Unsicherheiten in ohne Handgerät lächelte sie weg und auch ihr persönliches Angstgerät den Reif präsentierte sie den 12 Kampfrichter souverän, so dass sie völlig überraschend in der Kategorie Jugend P3 Regional die Medaille umhängen lassen konnte. Diese Jahr hat der Zürcher Turnverband einen Versuch gestartet, näher an die Vereine heranzukommen und somit zwei Kategorie im P2 und P3 Einzel mit den Regionalen Kategorien ergänzt. Die Bewertung der Kampfrichter bleibt gleich, da die Gymnastinnen gemischt starten. Nur am Schluss werden die, die nicht in den Qualifikationen für die Schweizermeisterschaften starten oder einem Leistungszentrum angehören, in der Rangliste getrennt.

 

Gegen Mittag waren auch noch die Gruppengymnastinnen am Start. Nach Schweizerischem Regeln dürfen diese zwar erst mit 10 Jahren turnen aber im Kanton Zürich sind diese Jahrgänge nach unten geöffnet worden, so dass die RG Opfikon bereits mit ihren Jahrgängen 2007 (8-9 Jahre) an den Start gingen. Klar ist natürlich, dass es aber noch an einigen Stellen nicht ganz synchron präsentiert wurde und auch Haltung und Unsauberkeiten gleich streng wie bei den älteren Gymnastinnen bewertet worden ist. Schlussendlich aber Zufrieden durften die sechs Gymnastinnen (Linnea Laichinger, Viktoria und Alexandra Khlystova, Jessica Schütze, Elissa-Maria Klindt, Ksenia Lodochnikova) sich nach zwei Durchgänge auf den 5. Schlussrang platzieren.

 

In der Jugend P2 starteten die Gymnastinnen mit Ball und ohne Handgerät. Elissa-Maria (Jg. 07) präsentierte zwei saubere Übungen und brilliert mit ihrer stark geprägten Beweglichkeit und konnte sich schlussendlich auf den hervorragenden 7. Rang von 35 Teilnehmerinnen platzieren. Aber auch Alexandra Khlystova  (Jg. 06) und Jessica Schütze (Jg. 07) auf dem 9. und 10. Rang durften sehr glücklich ihr Diplom entgegen nehmen. 

Weitere Rangierungen: 18. Ksenia Lodochnikova, 19. Anshika Jala, 20. Yaroslava Anatolyeva, 24. Linnea Laichinger, 25. Viktoria Khlystova, 28. Sandra Kosiewicz, 31. Senay Cordero Diaz. 

 

Ein grossartiger Wettkampf ging am Samstag zu Ende und die RG Opfikon-Glattbrugg kann sehr mit Ihren Leistungen zufrieden sein. Ein grosses Dankeschön geht auch an die tolle Arbeit der Trainerinnen und natürlich den Helfer. 

 

Für die RG Opfikon-Glattbrugg

Peiline Schütze